top of page
  • AutorenbildOstschweiz Athletics

Feierliche Versammlungen von Ostschweiz Athletics und NLZ Ostschweiz

Aktualisiert: 23. Juni 2023

Rund 80 Delegierte sowie Athletinnen und Athleten haben sich am Dienstag, 28. März 2023 im AZSG versammelt, um das Jahr 2022 sportlich Revue passieren zu lassen. 33 Verbandsrekorde wurden geknackt und die Athletinnen und Athleten mit einem Korb voller Energie von Sponser geehrt, und wer gleich mehrere Rekorde geknackt hat, verdiente sich ein Recovery-Kissen von Blackroll. Wir bedanken uns an dieser Stelle für das Teilsponsering bei Sponser und Blackroll.


Die Ostschweizer Leichtathletik befindet sich derzeit auf einem Höhenflug! Fünf nationale Rekorde bzw. Allzeit-Bestleistungen, und auch international z.B. auf Aktiv-Stufe an den Europameisterschaften in München mit Simon Ehammer (TV Teufen), Salomé Kora (LC Brühl LA) und Daniel Löhrer (STV Oberriet-Eichenwies) sowie an den World Athletics Indoor & Outdoor Championships mit Simon Ehammer (TV Teufen) war Ostschweiz Athletics vertreten. Eine WM-, eine EM- und eine Hallen-WM-Medaille sind Auszeichnungen, die in dieser Kumulation noch kein Ostschweizer je zuvor erreicht hat. Schon gar nicht im gleichen Jahr.


Der Vorstand von Ostschweiz Athletics wählte Simon Ehammer zum Sportler des Jahres 2022, Miryam Mazenauer zur Sportlerin des Jahres und Lia Thalmann zur Nachwochssportlerin des Jahres und überreichte ihnen einen Wanderpokal.


Im Vorstand gab es keine Rücktritte und bedauerlicherweise konnte leider keine Persönlichkeit gefunden werden, welche per DV 2023 Einsitz im Vorstand von Ostschweiz Athletics nehmen möchte, um nach maximal einem Jahr der Einarbeitung spätestens per DV 2024 das Amt des Präsidiums zu übernehmen. Dessen ungeachtet wird Michael Sutter wie bereits angekündigt spätestens ab DV 2024 als ehrenamtlicher Präsident von Ostschweiz Athletics nicht mehr zur Verfügung stehen.


Die Delegiertenversammlung von Ostschweiz Athletics hat Christian Gutgsell zum Ehrenmitglied ernannt. Er hat mit Arbeit, Einsatz und Mut sehr viel zur Gründung des Leistungszentrums NLZ Ostschweiz beigetragen. Zum Karriereende von Selina Rutz-Büchel hat Ostschweiz Athletics mit schönen Bildern Rückblick gehalten und sie auch als sehr grosses Vorbild geehrt.


2023 steht die Umstrukturierung an


An der Versammlung des NLZ wurde durch Karin Schnüriger von Swiss Athletics über die geplante Umstrukturierung informiert. Das betrifft einerseits die Strukturen des NLZ, und die NLZ-Trägerschaft wird erweitert durch die weiteren Kantonalverbände der geografischen Ostschweiz (Thurgau, Schaffhausen und Graubünden). Ziel ist, das NLZ 2.0 im Herbst 2023 zu realisieren.


Nach zweijähriger Tätigkeit im Vorstand wurden Jasmin Oberholzer und Cristiana Fiacco im Ressort Markeging und Kommunikation verabschiedet und Milo Vogler als Nachfolger gewählt. Nach sechsjähriger Tätigkeitals Präsident ist Chistopher Gmür zurückgetreten und für sein normes Engagement und die Mitarbeit am Aufbau des NLZ verdankt. Leider konnte während eines ganzen Jahres keine Nachfolge gefunden werden und Manuel Oberholzer übernimmt das Amt ad interim.




Bilder: Jörg Oegerli


Jahresrückblick 2022


Zur Ehrung für Selina Rutz-Büchel's Karriere



257 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page