top of page
  • AutorenbildOstschweiz Athletics

54. Delegiertenversammlung


Am 26. März hat Ostschweiz Athletics ihre 54. Delegiertenversammlung im Athletikzentrum St. Gallen durchgeführt. Rund 50 Delegierte und Gäste haben das Jahr 2023 sportlich Revue passiert und zahlreiche Athletinnen und Athleten geehrt.





15 Verbandsrekorde wurden gebrochen:


Isabel Posch (TV Teufen) im Siebenkampf Frauen, über 200m Frauen, über 100m Hürden Frauen, Weitsprung Frauen

Miryam Mazenauer (TV Teufen) im Kugelstossen Frauen

Sanna Balsa (LC Brühl) im Hammerwurf mU23+Männer

Andrin Huber (TV Teufen) im Zehnkampf mU20 und -Rekord, über 300m mU20

Manuel Gerber (LAG Gossau) über 200m mU20

Ambra Corciulo (TV Teufen) im Stab wU16 und Fünfkampf wU16

LC Rapperswil-Jona 4x100m Staffel wU18

LG Liechtenstein 3x1000m Staffel wU18

KTV Oberriet 3x600m Staffel mU16


Auch für das Jahr 2023 hat der Vorstand von Ostschweiz Athletics eine Sportlerin, einen Sportler, eine Nachwuchssportlerin und einen Nachwuchssportler auserkoren:


Sportlerin des Jahres 2023 ist Miryam Mazenauer (TV Teufen), zum 4. Mal in Folge Aktiv-Schweizer Meisterin In- und Outdoor im Kugelstossen und Platz 2 in der Schweizer Allzeit-Bestenliste.


Sportler des Jahres ist 2023 ist Andrin Huber (TV Teufen), er wurde 2023 Hallen-Schweizermeister im Siebenkampf und hat zugleich den Schweizerrekord von Simon Ehammer gebrochen. Weiter gewann er die Silbermedaille an den Hallenschweizermeisterschaften in den Disziplinen 60m Hürden, im Hoch- und Weitsprung. Der Höhepunkt vom Jahr war die U20 Europameisterschaft, wo Andrin sehr verdient die Bronzemedaille gewonnen hat.


Nachwuchssportlerin des Jahres 2023 ist Timea Rankl (TV Teufen), mit dem Schweizermeistertitel in der Kategorie U16 über 80m und dem Sieg am Visana Sprint in Fribourg.  Seit 2018 hat sie an jedem Visana Sprint Schweizerfinal teilgenommen. Sie ist ein Punktegarant für den Kantonewettkampf im Sprint.


Nachwuchssportler des Jahres 2023 ist Jevin Rasanayagam (LC Brühl), mit seinem 3. Rang an den Schweizermeisterschaften in der Kategorie U16 im Speerwurf, schweizweit hat er am UBS Kids Cup mit über 1900 Teilnehmer den Ball am zweitweitesten geworfen, auch er ist ein Punktegarant am Kantonwettkampf in den Wurfdisziplinen.


Es wurden auch alle Athletinnen und Athleten geehrt, welche 2023 an einem internationalen Wettkampf gestartet sind:


Salomé Kora (LC Brühl) WM Budapest und Diamond League Stockholm, 100m+4x100m Staffel

Simon Ehammer (TV Teufen) WM Budapest+Diamond League Oslo, Zürich+Eugene, Meeting de Paris, Chorzow European Team Championships, Weitsprung+Mehrkampf

Andrin Huber (TV Teufen) U20 EM Jerusalem, Mehrkampf

Manuel Gerber (LAG Gossau) U20 EM Jerusalem, 200m+4x100m Staffel

Dominik Lobalu (LC Brühl) Strassenlauf Paris, 5km+Europarekord

Géraldine Guntern (LC Rapperswil--Jona) Maribor EYOF, 200m

Fabio Kobelt (STV Kriessern) U23 EM Finnland, 110m Hürden

Miryam Mazenauer (TV Teufen) Chengdu Fisu World University Games, Halle Hallesche Werfertage, Chorzow European Team Championoships, Leira European Athletics Throwing Cup, Kugel


Um unsere Athletinnen und Athleten für ihre TOP Leistungen im 2023 zu ehren, hat sich der Vorstand auch dieses Jahr viele Überlegungen gemacht. So konnte das Ambulatorium für Regenerative Medizin „ IMPULSA MEDICA“ aus Bregenz als Sponsor gewonnen werden, jede geehrte Athletin und Athlet haben einen Gutschein erhalten für Therapien in ihrem Zentrum in Bregenz. Das Team des Zentrums für Stosswellen-, Low-Level-Laser- und elektromagnetische Transduktionstherapie war vor und während der Delegiertenversammlung im Athletikzentrum und gab Athletinnen und Athleten die Gelegenheit während der Zeit von 20 Minuten in den Genuss dieser mechanisch physikalischen Anwendungen zu kommen.



Es sind aber an der Delegiertenversammlung auch noch wichtige Abstimmungen angestanden, so wurde über einen neuen Verteilschlüssel für die Mitgliederbeiträge abgestimmt, sowie mussten die Statuten revidiert werden, das weil bis Ende 2024 die Ethikstatute in den Statuten enthalten sein muss und geschlechterneutrale Formulierung. Es freut den Vorstand, dass beide Abstimmungen positiv ausgefallen sind.


Aus dem Vorstand sind Michi Sutter als Präsident, Marianne Brülisauer als Finanzchefin und Nathalie Bosshard, verantwortlich für den Nachwuchs, zurück getreten. Die Versammlung dankt für die unzähligen ehrenamtlichen Stunden für den Verband mit einem grossen Applaus. Für das Präsidium konnte leider keine Nachfolge gefunden werden und die Stelle bleibt vakant, als Finanzchef wurde Marco Fäh von der LGB Benken mit ebenfalls einem grossen Applaus gewählt.




Der Vorstand dankt allen Funktionärinnen und Funktionären, Trainerinnen und Trainer sowie Vereinsverantwortlichen für ihre sehr wertvolle Arbeit während dem ganzen Jahr.






24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page