Herzlich willkommen bei Ostschweiz Athletics!


Ausschreibung OZB-Meeting Ostschweiz 2018

Am Samstag, 25. August 2018 findet in Rapperswil-Jona fünf Tage vor Weltklasse Zürich das erste OZB-Meeting ("Ostschweizer-Zürcher-Bündner"-Meeting) als letztes nationales B-Meeting der Saison 2018 zusammen mit den interkantonalen OZB-Championships U18/U20/Aktive (AI, AR, GR, SG, ZH und FL) sowie den Ostschweiz Athletics U16-Einkampfmeisterschaften und einem spannenden U12-/U14-Nachwuchs-Vorprogramm statt. 

 

Durch die Integration der verbandsübergreifenden Meisterschaften bietet das Meeting ein beinahe komplettes Disziplinenangebot, welches für Mehrkämpfer und Spezialisten im Hinblick auf die bevorstehenden Schweizermeisterschaften U16-U23 gleichermassen attraktiv ist!

 

http://ozb-meeting.ch/Disziplinenangebot

 

National und international wertvolle Leistungen im Hauptprogramm honorieren wir gemäss dem Konzept "Antritts- und Preisgelder" unter http://ozb-meeting.ch/athletes und möchten damit Leistungsathletinnen und -athleten in der (Teil-)Professionalisierung bewusst auch finanziell unterstützen!

 

Über 5x80m und 4x100m bietet das Meeting eine Woche vor den Staffel-Schweizermeisterschaften zudem eine ideale Gelegenheit, im Hinblick auf die nationalen Meisterschaften zu testen.

 

Die von den teilnehmenden Vereinen aus den Kantonen AI, AR, GR, SG, ZH und dem FL geforderten Helferinnen und Helfer können bis spätestens 10. August 2018 (je früher desto besser!) unter www.helfer-meeting-ostschweiz.ch gemeldet werden.

 

Download
OZB-Meeting-Ostschweiz-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.6 MB

Sensationssieg von Ostschweiz Athletics am IBL Konstanz

Ostschweiz Athletics gewinnt zum ersten Mal in der Geschichte des Verbandes die Gesamtwertung des internationalen Länderkampfes. In Konstanz gewinnen die Ostschweizer Leichtathleten gleich in drei Kategorien.

 

Ein internationales Teilnehmerfeld aus den Anrainern des Bodensees traf sich am vergangenen Samstag zum Länderkampf der Internationalen Bodensee-Leichtathletik (IBL). Von jedem der sechs teilnehmenden Bezirken und Kantonen waren bis zu drei Athletinnen oder Athleten pro Disziplin am Start. Das beste Resultat des Teams floss in die einzelnen Teamwertungen ein. Gestartet wurde in einem Frauen- und einem Männerteam sowie in den Kategorien U18 und U16. Ostschweiz Athletics stellte ein Frauen- und ein Männerteam sowie zwei U18-Teams. Insgesamt zählte der jährlich stattfindende Wettkampf über 300 Athleten, darunter international erfahrene Athletinnen und Athleten wie die Junioreneuropameisterin über 400m Hürden Jasmin Giger (Team Thurgau/ Schaffhausen). Den Grundstein für den erstmaligen Erfolg auf internationaler Bühne legten die vier angetretenen Teams von Ostschweiz Athletics bereits in den Staffelrennen über 4x100 Meter. Das Team der Frauen, dasjenige der Männer sowie die Männer der Kategorie U18 setzten sich gegen sämtliche internationale Konkurrenz durch. Bei den Männern sorgten Michael Forrer über 200 Meter sowie Jan Siegenthaler im Speerwerfen für die nächsten Disziplinensiege. Für das Unterbieten der 22 Sekunden Marke über 200 Meter wurde Sprintspezialist Forrer im Anschluss an den Wettkampf die Auszeichnung «Leistung des Tages» verliehen. Ramon Huber distanzierte auf der Zielgeraden über 800 Meter alle noch verbliebenen Gegner und holte die maximale Punktezahl für das Team. Pirmin Dürr stiess kurz darauf die 7.26 Kilogramm schwere Kugel erstmals in seiner Karriere über 13 Meter und verbuchte damit den fünften Einzelsieg für sein Team. In der Endabrechnung setzten sich die Männer deutlich vor dem Team Thurgau/ Schaffhausen durch.

 

Bei den Frauen errang Jasmin Lukas den ersten Einzelsieg des Tages. Im Kugelstossen setzte sich die Werferin des LC Brühl mit einer Weite von 13.65 Metern hauchdünn gegen die Konkurrenz aus der Schweiz, Österreich und Deutschland durch. Auch über 200 und 800 Meter setzten sich die Athletinnen aus der Ostschweiz mit Riccarda Dietsche und Alina Federer durch. Zusammen mit weiteren Topleistungen sicherte sich das Frauenteam von Ostschweiz Atheltics erstmals seit drei Jahren wieder den Kategoriensieg. In der Kategorie WU18 sorgten Eva Ulmann im Diskuswerfen sowie Chantal Keel über 200 Meter für zwei weitere Disziplinensiege. Das Team beendete den Wettkampf auf dem zweiten Rang. Mit 53 Rangpunkten fehlten in der Endabrechnung lediglich drei Punkte bis zum siegreichen Team aus dem Vorarlberg. Das U18-Team der Männer setzte sich in der Endabrechnung überlegen gegen Vorarlberg durch. Neben den beiden Einzelsiegen durch Robyn Odermatt über 400 Meter Hürden und Dennis Sutter über 800 Meter triumphierten die Nachwuchsathleten auch in der abschliessenden Schwedenstaffel.

Mit drei Siegen sowie einem zweiten Platz in den einzelnen Teamwertungen sicherten sich die Athletinnen und Athleten aus der Ostschweiz den ersten Platz in der abschliessenden Gesamtwertung. Delegationsleiter Ramon Huber lobte den erstmaligen Sieg als «überragende Teamleistung» und sprach den anwesenden Athletinnen und Athleten seinen Dank aus. Für den Dachverband Ostschweiz Athletics stellt dieser Gewinn den ersten an einem internationalen Länderkampf überhaupt dar. Erstmals bestätigen die gestarteten Ostschweizer die seit einigen Jahren zunehmende Leistungsdichte im Verbandsgebiet. Auch der nationale Dachverband Swiss Athletics hat dieses Potential erkannt und im Winter gemeinsam mit Ostschweiz Athletics mit dem Aufbau eines nationalen Leistungszentrums in der Ostschweiz begonnen.

                                                                                                                                                                            Bilder: Urs Siegwart


Teamspirit - Erfolgreicher Kaderzusammenzug bei sommerlichen Temperaturen

Am vergangenen Samstag, 28. April 18 versammelte sich das Kader von Ostschweiz Athletics im St. Galler Neudorf zum Kadertraining. Rund 60 Athletinnen und Athleten des 79-köpfigen Kaders haben am Kadertraining teilgenommen. Trainiert wurde in den einzelnen Disziplinen Kader (Sprint, Hürden, Lauf, Wurf und Sprung) unter der Leitung der NLZ (www.nlz-ostschweiz.ch) Trainer Schaft. Einige Heimtrainer waren ebenfalls vor Ort und haben sich das Training für einmal von ausserhalb angeschaut. Der Kaderzusammenzug war für den Sportlichen Leiter, Ramon Huber, ebenfalls die ideale Möglichkeit, sich nochmals mit den Athleten und Trainer betreffend Mannschaftsaufstellung für den Kaderwettkampf auszutauschen. Am Samstag, 12. Mai 18 startet das Kader Ostschweiz Athletics im Rahmen des IBL- Länderkampfs in Konstanz und misst sich gegen die Int. Konkurrenz aus Deutschland und Österreich.

 

Ostschweiz Athletics bedankt sich bei FOCUS WATER für das Sponsoring. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an die NLZ Trainer, Heimtrainer und dem Kader für einen tollen Nachmittag.

 


Ausschreibungen für das Sommerangebot im Mehrkampf,  Mittel- und Langstreckenlauf und Sprungtraining von NLZ Ostschweiz

Bitte direkt bei b.faeh@nlz-ostschweiz anmelden.

Download
LauftrainingSOMMER18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.5 KB
Download
MehrkampftrainingSOMMER18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 453.9 KB
Download
Stabhochsprungtraining_Sommer_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 205.9 KB
Download
Weit-und Dreisprungtraining_Sommer_2018
Adobe Acrobat Dokument 177.1 KB

Trainingstage bei wunderbarem Frühlingswetter

In der ersten Frühlingsferienwoche hat Ostschweiz Athletics in Zusammenarbeit mit der Sportlerschule Appenzellerland drei Trainingstage in Teufen durchgeführt. Über 50 Athletinnen und Athleten mit Jahrgang 2008 und älter haben sich während fünf intensiven Trainingseinheiten auf die kommende Saison vorbereitet. Bei frühlingshaften Bedingungen wurde intensiv an der Schnelligkeit, Technik und Koordination gefeilt. Das Leiterteam hat ein spannendes, alters- und stufengerechtes Mehrkampftraining angeboten. Nebst den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Sprint / Hürden und Wurf wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch in der Athletik, Fussgymnastik und Mobilisation viel abverlangt.

 


48. Delegiertenversammlung vom 3. April 2018

Am 3. April 2018 hat unsere 48. Delegiertenversammlung im Athletik Zentrum St. Gallen stattgefunden.

Hier geht es zum Bericht von Christopher Gmür:

Download
BerichtDV18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.7 KB

Wir haben neu an unserer Delegiertenversammlung einen Funktionär des Jahres, eine Sportlerin, ein Sportler und eine Nachwuchsathletin oder ein Nachwuchsathlet des Jahres geehrt. Auch allen Kantonalrekordhalter und Teilnehmer an internationalen Grossanlässen haben wir ein kleines Präsent übergeben.

                                                                                                                                                                            Bild: Urs Siegwart

 

Salomé Kora und Selina Büchel teilen sich den Wanderpokal Sportlerin des Jahres

Pascal Egli ist Sportler des Jahres

Simon Ehammer ist Nachwuchsathlet des Jahres

 

Kantonalrekordhalter und Teilnehmer an internationalen Grossanlässen:

Hugo Santacruz, LC Rapperswil-Jona

Michèle Gantner, LC Vaduz

Larissa Bertényi, LC Brühl Leichtathletik

Alina Tobler, LC Brühl Leichtathletik

Miryam Mazenauer, TV Teufen

Dennis Sutter, KTV Bütschwil

David Tschoffen, TV St. Peterzell

Alicia Thalmann, LC Brühl Leichtathletik

LC Brühl Leichtathleik U20 4x100m

LG Rheintal U16 5x80m

 

Funktionär des Jahres Peter Lengwiler, unser langjähriger Starter ist Ende 2017 zurück getreten.

Zusammen auf dem Bild mit Ramon Huber und Yves Zellweger.

 

                                                                                                                                                                                 Bild: Urs Siegwart

Download
Jahresbericht 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
Jahresbericht NLZ Ostschweiz 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.3 KB
Download
Protokoll 48. DV vom 03.04.18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB